iLMD Inertgassysteme

Additive Manufacturing in Inertgasumgebung

LUNOVU LMD-Systeme können eine Vielfalt von Materialien verwenden und herstellen. In den meisten Fällen reicht das Schutzgas, das über die Pulverdüse zugeführt wird aus, um die Umgebungsluft vom Schmelzbad fernzuhalten. Für bestimmte Materialien ist jedoch ein komplett luftfreie Umgebung notwendig. Für diese Fälle hat LUNOVU die iLMD-Systeme entwickelt, bei denen der gesamte Arbeitsraum permanent mit Schutzgas – meist Argon – geflutet ist. Auf diese Weise können auch extrem sauerstoffempfindliche Materialien wie z.B. Titan-Legierungen in höchster Qualität hergestellt werden.

Komplexe Technik anwendungsfreundlich gemacht

LUNOVU iLMD-Systeme sind ausgelegt für maximale Prozesssicherheit in einer Inertgasumgebung. Das bedeutet natürlich einigen zusätzlichen technologischen Aufwand. Dennoch sind die LUNOVU-Entwickler dabei ihrer Maxime treu geblieben, anwenderfreundliche Systeme zu schaffen. Das bedeutet nicht nur ein aufgeräumtes Design und einfach zu bedienende Komponenten und Bedieneroberflächen, sondern auch die Berücksichtigung ergonomischer Aspekte. Wie bei allen LUNOVU-Maschinensystemen sind auch hier die Erfahrungen der Anwender aus der täglichen Praxis in das Design eingeflossen, um die perfekte Maschinenlösung zu schaffen.

Details zur iLMD

LUNOVU iLMD-Systeme besitzen eine kartesische XYZ-Kinematik, die den Bearbeitungskopf bzw. das Werkstück verfährt. Das gesamte Bewegungssystem, die Werkstückaufnahme und der Bearbeitungskopf sind von einer gasdichten Einhausung umgeben, die permanent mit Schutzgas unter leichtem Überdruck geflutet ist. Das Schutzgas zirkuliert in einem geschlossenen Kreislauf durch das System und wird dabei ständig von Sauerstoff und Restwasser in einer Filtereinheit gereinigt, so dass Restverunreinungen nur noch im niedrigen ppm-Bereich auftreten. Die Filtereinheit ist regenerierbar, so dass auch langfristig eine perfekte Schutzgasatmosphäre bei niedrigen Betriebskosten gewährleistet ist.

Das Schutzgasgehäuse dient zugleich als lasersichere Einhausung (Schutzklasse 1 ausserhalb). Die Beladung des Systems und sonstige manuelle Tätigkeiten erfolgen über gasdichte Handschuhe (Glovebox). Währed der manuellen Tätigkeiten ist die Sicht auf den Arbeitsraum durch ein großzügig dimensioniertes Fenster gegeben. Für den Laserbetrieb wird das Sichtfenster lasersicher verschlossen, wobei die Sicht auf den Bearbeitungsort durch ein zusätzliches Laserschutzfenster erhalten bleibt. Die Handschuhzugänge und ggfs. andere Zugänge werden ebenfalls lasersicher verschlossen. Die Lasersicherheit wird permanent durch das Sicherheitssystem mit integrierten Sicherheitskontakten an allen Zugängen gewährleistet.

Das Ein- und Ausschleusen von Proben, Werkstücken und Werkzeugen geschieht über zwei Vakuumschleusen unterschiedlichen Volumens. Dadurch können schnell Materialien in die Glovebox hinein und heraus gebracht werden, ohne die Schutzgasqualität zu verringern.

Die Größe des Bearbeitungsraums kann kundenspezifisch ausgelegt werden. Ebenso können nach Wahl Dioden, Faser- oder Scheibenlaser mit entsprechenden Lichtleitkabeln und Optiken eingesetzt werden. Eine Vielzahl von Pulverdüsen (Ringspalt oder Mehrstrahl, runder oder Rechteckspot) ist verfügbar, ebenso wie Pulverförderer mit einem oder mehreren Pulvertöpfen.

iLMD-Systeme sind vorbereitet für Erweiterungen, zusätzliche Dreh/Schwenkachsen für den 4- oder 5-Achs-Betrieb, die LUNOVU Scan/Bahnplanungstechnologie, Pyrometer etc.

Weitere Produkte von Lunovu

eLMD Kompaktsysteme

pLMD Produktionssysteme

rLMD Robotersysteme

Kundenspezifische LMD